Service Hotline 0371 4502-0

Wir sanieren für Sie

Modernisierungsmaßnahmen und Maßnahmen der Instandsetzung für das Jahr 2017

Weitere neue Aufzüge für die Zeisigwaldstraße 13-25
Weitere neue Aufzüge für die Zeisigwaldstraße 13-25

Zeisigwaldstraße 13 - 25 

Einbau von Aufzugsanlagen

Neue Aufzüge für die Zeisigwaldstraße
Im Januar 2017 wurde mit den Bauleistungen für die Nachrüstung von Aufzugsanlagen in den Wohngebäuden Zeisigwaldstraße 13 - 25 begonnen. 
Bis August 2017 sollen alle geplanten Anlagen in Betrieb gehen. Neben den eigentlichen Montagearbeiten für die Aufzüge werden analog zum 1. Bauabschnitt in der Zeisigwaldstraße 1 - 11 zahlreiche Nebenleistungen, insbesondere Maßnahmen zur Einhaltung der aktuellen Anforderungen an den bautechnischen Brandschutz, erforderlich.
Hierbei handelt es sich um den Einbau von T-30-Türen zu den Kellergeschossen, die Installierung von Trockensteigleitungen, die Nachrüstung der bereits bestehenden Rauchwarnanlage. Die Feuerwehrzufahrt und die Feuerwehraufstellflächen wurden bereits in 2016 realisiert. 
 

Altenhainer Str. 15

Wir bauen Ihren Wunschgrundriss in Bernsdorf
Mit den umfangreichen Umbau- und Modernisierungsarbeiten wurde im September letzten Jahres begonnen. Aus den ursprünglich 10 Wohneinheiten entstehen fünf 4- bzw. 5-Raum-Wohnung von ca. 120 m² Wohnfläche.
Jede Wohnung erhielt einen angeständerten Balkon an der Gebäudegiebelseite. Die Wohnungszuschnitte wurden grundhaft umgestaltet. 

Haus Apfelbaumbach (Arthur-Strobel-Str. 10 - 14)

Umbau und Modernisierung des Wohngebäudes

Haus Apfelbaumbach Ostansicht
Projektstand Februar 2017, Änderungen vorbehalten
Das nächste große Umbauprojekt der Genossenschaft findet im und am Wohngebäude Arthur-Strobel-Str. 10 – 14 statt.

Durch Umgestaltung der jetzigen 30 Wohneinheiten werden nach Beendigung aller geplanten Umbaumaßnahmen 25 neue Wohneinheiten in modernen Zuschnitten entsprechend den heutigen Ansprüchen entstehen. Die Zuschnitte aller Wohnungen wurden vollkommen neu geplant. Es werden Wohneinheiten mit 50 m² bis 115 m² gestaltet, so dass für die unterschiedlichsten Ansprüche 2- bis 5-Raum-Wohnungen zur Verfügung stehen werden.

Hervorzuheben ist, dass alle Wohnungen neue großzügige Balkone mit Blickrichtung auf die neu zu gestaltenden Außenanlagen im „ruhigen“, der Straße abgewandten Bereich, erhalten werden. Zur besseren Erreichbarkeit der Gebäude für potentielle Mieter mit körperlichen Einschränkungen werden zu dem an zwei Hauseingängen ebenerdige Glasaufzüge installiert.

Im 4. Quartal 2016 wurden die Planungsleistungen für die vorgesehenen Baumaßnahmen durchgeführt. Nach erfolgter Angebotseinholung wurden die Bauverträge mit den wirtschaftlichsten Anbietern bzw. Baufirmen abgeschlossen. 

Baustart war der 27. Februar 2017. Nach unseren heutigen Planungen und gemäß dem abgestimmten Bauablaufplan ist mit der Fertigstellung der Wohnungen, der Gestaltung der Fassade und des Anbaus der Balkone und Aufzüge Ende Oktober dieses Jahres zu rechnen.

 

Neubauvorhaben der Genossenschaft

Neubau Chemnitz: Ossietzky-Karree
Bereits in der Herbstausgabe 2016 unseres Mitgliedermagazins „DER HAUSGEIST“ berichteten wir über unser Neubauvorhaben auf dem Grundstück an der „Ecke“ Carl-von-Ossietzky-Straße/Geibelstraße. 

Seit September 2016 wurden die Planungen für den Neubau von 26 Wohneinheiten vorangetrieben. So wurde noch im Dezember letzten Jahres der Bauantrag bei der Bauaufsichtsbehörde der Stadt Chemnitz gestellt. Ebenso fanden Abstimmungen mit den zuständigen Versorgungsträgern statt.

Im weiteren Ablauf ist geplant, die Bauleistungen im 2. Quartal 2017 auszuschreiben, so dass im 3. Quartal dieses Jahres der Baubeginn erfolgen könnte. Die zahlreichen Bewerbungen für unsere neuen Wohnungen beweisen, dass die Genossenschaft mit dem geplanten Segment einen breiten Interessentenkreis erreicht hat. Man kann jetzt schon einschätzen, dass der Neubau der neuen Wohngebäude ein weiteres Highlight seit Bestehen der Genossenschaft wird.
Alle Genossenschaftsmitglieder und Bewohner der betroffenen Wohnhäuser werden mittels persönlicher Anschreiben oder per Hausaushang über die genauen Ausführungsfristen rechtzeitig informiert. Die zuständigen Bauleiter stehen Ihnen gern für Abstimmungen und zu detaillierten Erläuterungen zur Verfügung.